Führungsunterstützung "FU"

Unterstützung der Führungsorgane

 

Bei einem Ereignis benötigen die kantonalen und regionalen Führungsorgane für ihre Arbeit Unterstützung. Diese Führungsunterstützung wird durch den Zivilschutz sichergestellt und umfasst in der Zivilschutzorganisation die Sachbereiche Lage und Telematik. Für die Führungsunterstützung stehen vielseitig ausgebildete Stabsassistenten zur Verfügung. Bei einem Stabsassistenten sind schnelle Auffassungsgabe, Teamfähigkeit und Kommunikationskompetenz gefordert.

 

Lage: Situationsanalyse bei Ereignis und Ereignisbewältigung

 

Der Chef Lage ist verantwortlich für die Führung des Lageverbundes bei einem Ereignis, d. h. im Einsatz sorgt er basierend auf den Informationen aus den Partnerorganisationen und Führungsorganen für eine Gesamtübersicht. Dem Chef Lage stehen Stabsassistenten zur Verfügung, die den Betrieb des Lagezentrums sicherstellen. Der Sachbereich Lage liefert Einsatzjournale, Führungskarten, Lageberichte, Dispositive, Mittelübersichten und Nachrichtenkarten.

 

Telematik (Übermittlung): Funk und Telefon

 

Sobald mehrere Partnerorganisationen im Einsatz stehen, braucht es eine Koordination in Telematikbelangen. Zu den Hauptaufgaben des Sachbereichs Telematik (Übermittlung) gehören Planung, Aufbau, Betrieb und Unterhalt von Telematikmitteln und -verbindungen. Führungsstandorte in Schutzbauten sind mit Norminstallationen ausgerüstet, die es erlauben, sämtliche Telematikbedürfnisse, wie z.B. das Senden und Empfangen im Bereich Mobil- oder Satellitentelefonie sicherzustellen. Der Zivilschutz ist am Sicherheitsnetz Funk der Schweiz (POLYCOM) beteiligt und verfügt über die entsprechenden Geräte. POLYCOM ermöglicht den Funkkontakt innerhalb wie auch zwischen den verschiedenen Organisationen Grenzwacht, Polizei, Feuerwehr, sanitätsdienstliches Rettungswesen und Zivilschutz.

© 2019 by ZSO Bachtel   IMPRESSUM   DATENSCHUTZ