Einsatzbericht Covid-19 Nr. 9

Tagebuch 09.04.2020

Hptm Georg «Gege» Gübeli EL

Einsatzleiter «Covid19» - Team Wanner

05.30Uhr: Der Wecker ertönt, die Augen gehen auf, voller Motivation geht`s ab in die Turnhalle Schwarz in Rüti. Immer mit dem Gedanken im Hinterkopf was kommt heute, denn die Planung von gestern könnte schon wieder “Zunderopsi“ sein.

06:30Uhr: Die Logistik ist mein Aufgabenbereich in der Einsatzleitung "EL". Mit den zuständigen Personen bin ich im engen Kontakt, um allfällige Probleme zu lösen. Ich selber sehe mich mehr als Mädchen für alles, ich helfe wo Not am Mann ist.

Die Einsatzleitung “TEAM WANNER“ bespricht noch letzte Details bei einem Kaffee, dass auch die letzte Müdigkeit verschwindet bevor die Mannschaft auf Platz ist.

Die Eingangskontrolle läuft wie Erwartet. Konzept “TEAM WENDEL“ funktioniert tadellos. Den Einrückenden AdZS sieht man teilweise die Verunsicherung an wegen der COVID-Situation. Das Wohl unserer AdZS liegt mir sehr am Herzen, darum nehme ich mir gerne die Zeit, um allfällige Fragen bei einem persönlichen Gespräch zu beantworten.

Jetzt geht’s ab ins Büro. Den Duft vom Desinfektionsmittel der täglichen Reinigung nehme ich nicht mehr wahr. Die AdZS, welche den Auftrag erhalten haben das Material zu zählen, hatten sichtlich Spass daran. Ich sage nur schneller als die Polizei erlaubt!

In der Zwischenzeit werden von mir die Personallisten bereinigt und ergänzt. Der Drucker läuft auf Hochtouren.

Die Personalplanungen für KW16 dürfen auch nicht vergessen gehen und werden ausgeführt. Das Zusammenspiel mit der Führungsunterstützung und dem “TEAM WENDEL“ im Backoffice funktioniert einwandfrei.

12:00 Uhr: Die Zeit vergeht wie im Flug, schon wieder ist Rapport-Zeit. Den Rapport finde ich persönlich sehr wichtig. So sind alle wieder auf dem aktuellen Stand von allen Fakultäten; Und wissen auch Bescheid was alles bei den fünf Gemeinden in unserem Verbandsgebiet und der ganzen Schweiz abgeht. Probleme können angesprochen werden, am Rapport oder zeitnah gelöst werden.

Ich sage immer “Zmittag ässe nöd vergässe“!

Für unser leibliches Wohl wird Tag um Tag gesorgt. Unser Küchenteam ist einfach Hammer. Auch wenn es am Abend später wird, ist die Küche für uns da. “TEAM WENDEL“ weiss von was ich rede.

Am Nachmittag habe ich noch sämtliche Personalplanungen abgeschlossen für den Logistikbereich. Ein Dankeschön dem Küchenteam, die sich in einem Chat austauschen und die Einteilung für die Kalenderwochen vornehmen. Und auch unserem “Chuchi Tiger“ Oblt Phillippe Buchli für den Support aus dem Backoffice.

Im Weiteren wurden durch mich und Lt. Daniel Willi die Kontaktdaten der kompletten ZSO Bachtel auf den aktuellsten Stand gebracht. Lt. Daniel Willi war in diesem Moment meine Telefonzentrale.

17:00Uhr: Der Abend bricht herein, die AdZS kommen von Ihren Einsätzen zurück. Jene welche entlassen werden, bekommen einen Osterhasen und ein herzliches Dankeschön für ihren hervorragenden Einsatz in dieser Osterwoche.

Nach dem Abend-Rapport, der pünktlich um 17 Uhr stattfand, wird noch untereinander diskutiert wie der Tag erlebt wurde und was heute alles erledigt wurde. Aber auch private Anliegen kommen zur Sprache und werden behandelt.

Unser Team ist top, jeder springt für den anderen in die Bresche. Im WK-Betrieb stellt man sich immer die Frage, würde ich mit dieser Truppe in den Krieg ziehen? Ich sage Ja!!! Jederzeit!!

18:30Uhr: Jetzt heisst ab nach Hause zu Frau und Kindern. Meine Familie ist mir sehr wichtig. Jetzt heisst es zur Ruhe kommen, der Wecker klingelt früh wieder.

Grüsse

Kp Kdt.2 Hptm Gege Gübeli

Situation am 09.04:

Die Situation ist unverändert. Die täglichen Neuansteckungen gehen zurück. Heute hat der Bundesrat in seiner Pressekonferenz ein «Licht am Ende des Tunnels» erwähnt. Der «Lockdown» wurde tortzdem vorsorglich um eine Woche bis Ende April verlängert. Die Massnahmen «könnten» dann gelockert werden wenn sich die Situation nicht wieder verschärft. Ob es wirklich so kommt wird man sehen. Wir lassen uns davon vorerst nicht aus der Ruhe bringen.

Die Einsätze der ZSO Bachtel laufen unverändert weiter, die Personalstruktur wird beibehalten. Wir haben einige Personen aus unseren «Permanent Reserven» nach Hause entlassen. Aber mit der Auflage bei Einsatz umgehend wieder hier zu erscheinen. Dies nutzen wir auch um über die Osterfeiertage einige Ablösungen machen zu können. So müssen nicht alle AdZS über die vollen 7 Tage durcharbeiten. Denn am kommenden Osterwochenende sind doch einige unserer Soldaten im Einsatz bei unseren Partnern.

Aktuelle Einträge
Archiv

© 2020 by ZSO Bachtel   IMPRESSUM   DATENSCHUTZ